Bundesverband
Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.
Schattenübersetzung des NETZWERK ARTIKEL 3 e.V.
Korrigierte Fassung der
zwischen Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz abgestimmten Übersetzung

Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Übernommen mit freundlicher Genehmigung des Netzwerkes Artikel 3

Österreich hat in Abstimmung mit der UN eine eigene Übersetzung gefertigt, der sich jedoch Deutschland und die Schweiz aber verweigert

Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster Link zur österreichischen Übersetzung

Martin Ladstätter von BIZEPS - Zentrum für Selbstbestimmtes Leben, A-Wien hierzu: Es ist nicht so, dass es diese korrigierte Übersetzung gibt, weil wir uns etwas Neues wünschten. Genau genommen wurde eine Reihe von Fehlern in der Übersetzung bereinigt, weil schlicht falsch übersetzt war. (...) Der Staat Österreich wurde im Jahr 2013 vom zuständigen Fachausschuss der UNO in Genf geprüft. Bei dieser Staatenprüfung musste sich Österreich auch massive Kritik an dieser falschen Übersetzung anhören. Noch während der Staatenprüfung erfolgte die Zusage vom Außenministerium, dass dieser Missstand beseitigt wird. Das vollständige Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster kobinet-Interview vom 04.07.2016.



Behindertenrechtskonvention = Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen
Fakultativprotokoll = Fakultativprotokoll zum Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, vereinbart von den Vertragsstaaten

Behindertenrechtskonvention     Fakultativprotokoll
Präambel Artikel 1
Artikel 1Zweck Artikel 2
Artikel 2Begriffsbestimmungen Artikel 3
Artikel 3Allgemeine Grundsätze Artikel 4
Artikel 4Allgemeine Verpflichtungen Artikel 5
Artikel 5Gleichberechtigung und Nichtdiskriminierung Artikel 6
Artikel 6Frauen mit Behinderungen Artikel 7
Artikel 7Kinder mit Behinderungen Artikel 8
Artikel 8Bewusstseinsbildung Artikel 9
Artikel 9Zugänglichkeit Barrierefreiheit Artikel 10
Artikel 10Recht auf Leben Artikel 11
Artikel 11Gefahrensituationen und humanitäre Notlagen Artikel 12
Artikel 12Gleiche Anerkennung vor dem Recht Artikel 13
Artikel 13Zugang zur Justiz Artikel 14
Artikel 14Freiheit und Sicherheit der Person Artikel 15
Artikel 15Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe Artikel 16
Artikel 16Freiheit von Ausbeutung, Gewalt und Missbrauch Artikel 17
Artikel 17Schutz der Unversehrtheit der Person Artikel 18
Artikel 18Freizügigkeit und Staatsangehörigkeit
Artikel 19Unabhängige Lebensführung Selbstbestimmt Leben und Einbeziehung in die Gemeinschaft
Artikel 20Persönliche Mobilität
Artikel 21Recht der freien Meinungsäußerung, Meinungsfreiheit und Zugang zu Informationen
Artikel 22Achtung der Privatsphäre
Artikel 23Achtung der Wohnung und der Familie
Artikel 24 Bildung
Artikel 25 Gesundheit
Artikel 26 Habilitation und Rehabilitation
Artikel 27 Arbeit und Beschäftigung
Artikel 28Angemessener Lebensstandard und sozialer Schutz
Artikel 29Teilhabe am politischen und öffentlichen Leben
Artikel 30Teilhabe am kulturellen Leben sowie an Erholung, Freizeit und Sport
Artikel 31Statistik und Datensammlung
Artikel 32Internationale Zusammenarbeit
Artikel 33Innerstaatliche Durchführung und Überwachung
Artikel 34Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen
Artikel 35Berichte der Vertragsstaaten
Artikel 36Prüfung der Berichte
Artikel 37Zusammenarbeit zwischen den Vertragsstaaten und dem Ausschuss
Artikel 38Beziehungen des Ausschusses zu anderen Organen
Artikel 39Bericht des Ausschusses
Artikel 40Konferenz der Vertragsstaaten
Artikel 41Verwahrer
Artikel 42Unterzeichnung
Artikel 43Zustimmung, gebunden zu sein
Artikel 44Organisationen der regionalen Integration
Artikel 45Inkrafttreten
Artikel 46Vorbehalte
Artikel 47Änderungen
Artikel 48Kündigung
Artikel 49Zugängliches Barrierefreies Format
Artikel 50Verbindliche Wortlaute

© 2006 ForseA - Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.