Bundesverband
Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.
Home | Aktuelles | Termine | INFORUM | Über uns | Tipps
Position: Aktuelles > Artikel

Artikel 3. Quartal 2008

Logo der Kobinet-Nachrichten als Grafiklink zu den Kobinet-Nachrichten

aktuelle Kobinet-Nachrichten

Hinweis: Die meisten Links zeigen auf  kobinet und öffnen ein neues Fenster. Sobald Sie dieses schließen, sind Sie wieder bei uns. Wir empfehlen die regelmäßige Lektüre der Kobinet-Nachrichten, da unsere Links nur einen kleinen Teil der Nachrichten anzeigen können.

| zurück zu den aktuellen Nachrichten | zur Startseite |

Datum Themen der Artikel
Quelle der Artikel, soweit nicht andere angegeben:
Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org http://www.kobinet-nachrichten.de
31.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Prost Neujahr! Auf bessere Pflege 2009? . Oliver Tolmein wird zum Neuen Jahr auf eine bessere Pflege das Glas erheben. Doch wie viele Betroffene ist der Rechtsanwalt in Hamburg skeptisch, dass die auch in diesem Nachrichtendienst wiederholt angesprochenen Probleme im kommenden Jahr gelöst werden. In seinem Blog für die Frankfurter Allgemeine Zeitung schildert er die jetzige Situation.
28.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Pflege - und plötzlich ist alles anders "Pflege - und plötzlich ist alles anders...", so lautet der Titel einer Pflegetour von Berlin über die Ostsee ins Alpenvorland und zurück, die die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen dieses Jahr durchgeführt hat. Die abschließende Talkrunde am 4. Dezember mit Renate Künast ist jetzt im Internet dokumentiert.
24.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Oh Tannenbaum "Oh Tannenbaum", unter dieser Überschrift hat Dr. Klaus Mück die von Elke Bartz begonnene Tradition der Weihnachtsgeschichten des Forums selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen (ForseA) fortgeführt und ins Internet eingestellt.
22.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Assistenz-Arbeitnehmer organisieren sich Erwerbstätige in der persönlichen Assistenz gehen mit einer bundesweiten Interessenvertretung in das kommende Jahr. Bei einem Treffen in Berlin haben sich Arbeitnehmervertretungen von Dienstleistungsbetrieben mit dem Ziel zusammengeschlossen, ihr Netzwerk weiter auszubauen. Als Unabhängige Arbeitnehmervertretungen in der persönlichen Assistenz (UAPA), so heißt es in der Gründungsresolution, wollen sie die Arbeitsbedingungen der in dieser Branche Beschäftigten verbessern und das weitere Abdrängen der Assistententätigkeit in den Niedriglohnsektor aufhalten.
22.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Inklusion bedeutet die Abschaffung von Aussonderung Nach der Verabschiedung des Ratifizierungsgesetzes für die UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen fordert Hans-Peter Terno, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL), die Abschaffung von Aussonderung. Inklusion bedeutet für ihn die Abschaffung der Aussonderung.
21.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Am Ziel? Ob die Behindertenpolitik in Deutschland mit der am Freitag durch den Bundesrat erfolgten Zustimmung zum Ratifizierungsgesetz für die UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen am Ziel ist, dieser Frage geht der blinde Journalist Keyvan Dahesch in seinem Eintrag in das gesellschafter-Tagebuch der Aktion Mensch nach.
20.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Impressionen von der Feier zur UN-Konventionsratifizierung Für all diejenigen, die gestern nicht bei der Feier zur Ratifizierung der UN-Konvention im Bundesrat dabei sein konnte, gibt es im Internet einige Impressionen von der Veranstaltung im Online-Service von Rheinland-Pfalz Aktuell des SWR-Fernsehen in Form eines kurzen Filmbeitrages und auf der Internetseite des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter.
19.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org alle inklusive! Informationskampagne zur Behindertenrechtskonvention Anlässlich der Ratifikation der UN-Behindertenrechtskonvention hat die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Karin Evers-Meyer (SPD), heute in Berlin eine bundesweite Informationskampagne angekündigt. Die Kampagne mit dem Titel "alle inklusive! Die neue UN-Konvention" wird in Kooperation mit den Verbänden des Deutschen Behindertenrats durchgeführt.
19.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Jetzt muss der Schatz gehoben werden Deutschland ratifiziert vorbehaltlos die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen. Nach dem Deutschen Bundestag hat heute auch der Bundesrat der Ratifizierung zugestimmt.
15.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Zwei Jahre UN-Behindertenrechtskonvention Am Wochenende hat sich die Verabschiedung der UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen zum zweiten Mal gejährt. In Deutschland steht am Freitag der Beschluss zur Ratifizierung der Konvention im Bundesrat an.
12.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Dringender Reformbedarf im Sinne der Behindertenrechtskonvention Der Schulausschuss des Landtags von Baden-Württemberg hat diese Woche erneut die Genehmigung der Waldorfschule Emmendingen als integrative Schule mit der Stimmenmehrheit der Regierungsfraktionen abgelehnt. Die Eltern von 42 Schülern mit Behinderung fürchten, dass ihre Kinder nun Sonderschulen zugewiesen werden. Sie haben sich an Vernor Munoz gewandt, den Berichterstatter über die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen. In Nordrhein-Westfalen fordern Elternvereine umfassende schulpolitische Reformen im Sinne der Konvention.
12.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Nationaler Aktionsplan für Umsetzung der Rechte behinderter Menschen Der Sozialverband VdK fordert einen nationalen Aktionsplan, durch den die Rechte von Menschen mit Behinderungen umgesetzt werden.
12.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Reiseassistenten als Begleitperson für Rollstuhlfahrer geschult Nach einer viertägigen Schulung beim Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter stehen nun 13 ausgebildete Reiseassistenten als Begleitpersonen für Urlaubsreisende mit Handicap zur Verfügung.
06.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Behindertenrechtskonvention braucht langen Atem Der Deutsche Bundestag hat endlich die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen ratizifiert. Zwei Jahre nach der Verabschiedung durch die UN-Vollversammlung verpflichtete sich Deutschland nun, das internationale Übereinkommen in nationales Recht umzusetzen. Die in der Nacht zum Freitag getroffene Entscheidung ist in der Öffentlichkeit allerdings kaum wahrgenommen worden.
05.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Kampf um Umsetzung der Behindertenrechtskonvention Dr. Ilja Seifert, behindertenpolitischer Sprecher der Fraktion der Linken, hat seine Rede in der abschließenden Beratung des Bundestages über die Behindertenrechtskonvention zu Protokoll gegeben. Mit der Ratifizierung der Konvention sei zunächst nur ein kleines Problem gelöst. "Trotzdem haben wir heute einen Grund zum Feiern. Morgen beginnt der Kampf um die Umsetzung der Konvention ins Alltagsleben ..."
04.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Zwei Jahre Bundesinitiative Daheim statt Heim Zeitgleich mit der Ratifizierung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen im Deutschen Bundestag feiert die Bundesinitiative "Daheim statt Heim" ihr zweijähriges Bestehen.
03.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Mehr Zuwendungen für Pflegebedürftige Die Konsequenz aus dem neuen Pflegebegriff muss nach Ansicht von Dr. Ilja Seifert, behindertenpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Deutschen Bundestag, die Aufstockung der Pflegeleistungen sein. Es sei höchste Zeit, über den Pflegemaßstab "satt, sauber, trocken" hinwegzukommen und den Pflegebedürftigen Assistenz und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, so Ilja Seifert zu den Vorschlägen des Beirats zur Überarbeitung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs.
01.12.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Landesverdienstorden für Dr. Corina Zolle Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck hat heute elf engagierte Frauen und Männer mit der höchsten Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz, dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz, ausgezeichnet. Darunter war auch Dr. Corina Zolle, die von Kurt Beck vor allem für ihr Engagement für die Persönliche Assistenz für behinderte Menschen ausgezeichnet wurde.
27.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Menschenrechtskonvention lästige Nebensache Der behindertenpolitische Sprecher der Linken im Bundestag, Dr. Ilja Seifert, hat heute der großen Koalition vorgeworfen, die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen als lästige Nebensache zu behandeln.
26.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Dr. Corina Zolle erhält Landesverdienstorden Wenn der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck am 1. Dezember engagierten Frauen und Männern im Rahmen einer Feierstunde um 15.00 Uhr im Landesmuseum in Mainz den Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz verleiht, wird auch Dr. Corina Zolle vom Vorstand des Forums selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen (ForseA) dabei sein.
21.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Stundenlohnerhöhung für BehindertenassistentInnen Ende Oktober gab die Leitung des Sozialreferates der Landeshauptstadt München bekannt, dass die Stundensätze ab dem 1.11.2008 im Rahmen der persönlichen Assistenz um 4,51 Prozent auf 9,97 EUR erhöht werden.
20.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Eingliederungshilfe auf der langen Bank Der Bundestagsabgeordnete Dr. Ilja Seifert hat heute der Bundesregierung vorgeworfen, die Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe auf die lange Bank zu schieben. Der behindertenpolitische Sprecher der Linken äußerte sich zu einem Beschluss der Arbeits- und Sozialministerkonferenz am 13./14.11.2008 in Hamburg, die erneut die Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen angemahnt hat.
18.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Handlungsbedarf nach Ratifizierung der Behindertenrechtskonvention Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes evangelische Behindertenhilfe (BeB) hat heute nach zweitägigen Beratungen in Berlin erheblichen Handlungsbedarf nach der Ratifizierung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen festgestellt.
17.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Heimgesetz in Nordrhein-Westfalen verabschiedet Die Verabschiedung des Wohn- und Teilhabegesetzes ist nach Ansicht des nordrhein-westfälischen Sozialministers Karl-Josef Laumann ein bedeutender Fortschritt für die Sozialpolitik in diesem Bundesland. Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat letzte Woche mit großer Mehrheit die Weichen für ein eigenes Landesheimrecht gestellt.
17.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Lebenshilfe warnt vor Mitleidsmasche Der bundesweit tätige Verband Lebenshilfe warnt vor der Mitleidsmasche bei Haustür- und Telefongeschäften, war bei movado-news zu lesen. Vorsicht sei gerade jetzt geboten, wenn in der Vorweihnachtszeit damit geworben wird, dass die Artikel von Menschen mit Behinderung hergestellt wurden oder der Verkaufserlös behinderten Menschen zugute kommt.
16.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org In Situation von behinderten Menschen hineindenken Sich in die Situation behinderter Menschen hineindenken und in der Öffentlichkeit Bewusstsein für behinderte Menschen schaffen, dass sind einige Ziele, die der baden-württembergische Staatssekretär Hillebrand verfolgt und beim Treffen der Landes- und Bundesbehindertenbeauftragten in Reutlingen verkündete.
15.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Fesseln aus Beqemlichkeit Das Landgericht Stuttgart verurteilte einen Richter zu dreieinhalb Jahren Gefängnis. Dieser genehmigte Fixierungen alter Menschen in Anstalten, ohne sich vorher persönlich von der Notwendigkeit dieser freiheitsentziehenden Maßnahmen überzeugt zu haben.
13.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Diskussionsliste über Erfahrungen mit dem Persönlichen Budget Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben Deutschland (ISL) e.V. hat eine Mailingliste zum Erfahrungsaustausch zwischen behinderten Menschen mit einem Persönlichen Budget gestartet. Die Diskussionsliste soll das Beratungstelefon ergänzen, das in Kooperation mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales geschaltet wurde und zum Ortstarif angerufen werden kann.
11.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Behinderte Kinder gequält Einer 39-jährigen Erzieherin in einer heilpädagogischen Tagesstätte in Chemnitz wird vorgeworfen, in den Jahren 2006 und 2007 monatelang behinderte Kinder gequält zu haben. Erst nach massiver Intervention von Zivildienstleistenden hat die Leitung der Tagesstätte reagiert und die Frau aus dem Dienst entfernt.
11.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Bundespräsident würdigt Engagement von Elke Bartz Bundespräsident Horst Köhler hat in einem Brief an Gerhard Bartz das Wirken der am 25. August verstorbenen Vorsitzenden des Forums selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen (ForseA), Elke Bartz, gewürdigt.
10.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.orgHörbuch "tanzendes glück?" vorgestellt Rebecca Klein, eine Frau mit Autismus stellte in Augsburg ihr erstes musikalisches Hörbuch "tanzendes Glück?" vor. Die junge Frau, die nur mit gestützter Kommunikation schriftlich den Kontakt zu ihrer Umwelt aufrecht erhält, lieh sich die Stimme von Lisa Schamberger. Diese vertonte auch die Texte.
09.11.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Behindertenbeauftragte kritisiert bayerische Regierung Die bisherige Behindertenbeauftragte von Bayern, Anita Knochner, hat deutliche Kritik an der bayerischen Regierung geäußert. Sie steht für diese Legislatur nicht mehr für das Amt der Behindertenbeauftragten zur Verfügung.
31.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Letztes Interview mit Elke Bartz jetzt online "Seid wachsam. Seid achtsam. Sucht euch Freunde. Der Rest kommt von alleine." Unter diesem Motto wurde im Magazin der Aktion Mensch ein Interview von Heike Zirden mit Elke Bartz veröffentlicht, das diese kurz vor dem Tod von Elke Bartz mit ihr geführt hat. Das Interview, das sich u.a. mit dem Umgang mit dem Sterben befasst, kann jetzt auch online nachgelesen werden.
29.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Rosi Probst ist tot Rosi Probst, die Gründungsfrau und langjährige Sprecherin des Netzwerks für Frauen und Mädchen mit Behinderungen in Bayern, ist tot. Wie das Frauennetzwerk kobinet mitteilte, ist die "Kriegerin" der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung gestern nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.
29.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Defizite für behinderte Menschen im Krankenhaus deutlich Dringenden Handlungsbedarf sieht die nordrhein-westfälische Landesbehindertenbeauftragte Angelika Gemkow im Hinblick auf die Situation von behinderten Menschen, die ins Krankenhaus müssen.
29.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org UN-Behindertenrechtskonvention - Entwurf einer Schattenübersetzung Das Netzwerk Artikel 3 hat den Entwurf einer Schattenübersetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen zur Diskussion gestellt. Zuvor waren alle Bemühungen der Behindertenorganisationen gescheitert, wenigstens die gröbsten Übersetzungsfehler in der deutschen Version zu korrigieren.
28.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Mehr Unterstützung für pflegende Angehörige gefordert Der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat heute mehr Unterstützung für pflegende Angehörige gefordert. Auf einer Fachveranstaltung zur Situation pflegender Angehöriger erklärte Edda Schliepack, Bundesfrauensprecherin und Mitglied des Präsidiums: "Mehr Unterstützung für pflegende Angehörige ist zur Stärkung der häuslichen Pflege unerlässlich. In Deutschland werden 1,4 Millionen pflegebedürftige Menschen zu Hause betreut, davon zwei Drittel durch Angehörige. Damit werden 70 Prozent der Pflegebedürftigen, die Leistungen der Pflegeversicherung erhalten, zu Hause gepflegt."
27.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Wichtiger Etappensieg für Rechtsanwalt Kroll Die Anwaltskammer hat heute eine gegen den Behinderten-Anwalt Alfred Kroll anberaumte Entscheidung wegen angeblicher Verstöße gegen das Sachlichkeitsgebot vertagt. Der Vorsitzende Richter der Anwaltskammer wandte sich sofort nach Beginn der Verhandlung an den Generalstaatsanwalt und wies diesen auf eine aktuelle Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 15.04.2008 hin.
27.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Tatsachenbehauptungen strafbar? Alfred Kroll, auf Behinderten- und Sozialrecht spezialisierter Anwalt, muss sich heute vor Gericht in Oldenburg gegen den Vorwurf eines "schwerwiegenden Verstoßes gegen das Sachlichkeitsgebot" wehren. In dem anwaltlichen Standesverfahren will der streitbare Jurist nichts anderes als einen Freispruch.
26.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Behördenwillkür - Jugendamt - Kindeswohl - Suizidgefahr Rechtsanwalt Alfred Kroll hat sich morgen in Oldenburg in einem anwaltlichen Standesverfahren wegen seines Engagements für behinderte Menschen zu verantworten. Für kobinet fasst er heute zusammen, worum es ihm geht.
26.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org LAG Individuelle Schwerbehinderten Assistenz vorgestellt Diese Woche hat sich die Landesarbeitsgemeinschaft Individuelle Schwerbehinderten Assistenz Baden Württemberg im Stuttgarter Haus der Wirtschaft der Öffentlichkeit vorgestellt.
24.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Magazin-Archiv von ForseA muss eingestellt werden Die Ministerpräsidenten der deutschen Bundesländer einigten sich gestern in Dresden auf die Änderung des Rundfunkstaatsvertrages. Kernstück der Einigung ist, dass Fernsehbeiträge nur noch maximal eine Woche im Internet vorgehalten werden dürfen. Dadurch wird das Magazin-Archiv von ForseA in absehbarer Zeit eingestellt werden müssen.
23.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org 32-Jähriger lebt wegen Assistenzverweigerung im Seniorenheim Matthias G. hatte vor 17 Jahren einen Badeunfall und ist seitdem ab dem 3. Halswirbel querschnittsgelähmt. Er lebte 13 ½ Jahre bei seinen Eltern, die ihren Sohn solange pflegten, bis es für sie selbst aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich war. Anfang 2006 musste eine schnelle Lösung gefunden werden. Notgedrungen wurde Matthias G. in ein Altenheim unter gebracht, da in der Eile keine Alternative angeboten werden konnte.
21.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Debatte zur Eingliederungshilfe im Deutschen Bundestag Nachdem am 16.10.08 die Reden nicht gehalten, sondern lediglich zu Protokoll gegeben wurden, mussten die interessierten Menschen lange warten. Nunmehr liegt das Protokoll vor und wir können - um die Standpunkte der Parteien zur Eingliederung behinderter Menschen in unsere Gesellschaft kennen zu lernen - die Beiträge wenigstens nachlesen.
20.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Neubeginn statt alter Wein in neuen Schläuchen Mit einer Aktion zur uneingeschränkten Teilhabe behinderter Menschen und für einen sozialhilfeunabhängigen Nachteilsausgleich für alle mit Behinderung hat sich das Netzwerk behinderter Menschen in der SPD - Selbst Aktiv beim außerordentlichen Bundesparteitag der SPD in Berlin präsentiert.
18.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org UN-Behindertenrechtskonvention: ABiD-Vorsitzender an Fraktionsvorsitzende des Bundestages Namens des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland (ABiD) hat heute dessen neuer Vorsitzender Ilja Seifert an die Fraktionsvorsitzenden des Bundestages appelliert, die UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen vom 13. Dezember 2006 mit einem Umsetzungsgesetz und moderner Übersetzung zu ratifizieren.
17.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Persönliche Budgets des LWL Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) fällt in diesen Tagen durch neue Interpretationen auf: In einem Merkblatt steht geschrieben: "Ein Teil der Hilfen, die Sie brauchen, kann nur durch professionelle Dienste erbracht werden. Hierzu sind spezielle Unterlagen auszufüllen, die den Anbietern vorliegen. Nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Anbieter auf, der die Hilfe leisten soll, und füllen Sie mit diesem zusammen die benötigten Unterlagen aus. Der Anbieter sendet mir die Unterlagen zu."
17.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org An Weizsäcker-Wort erinnert In der bis heute früh währenden Bundestagsdebatte zu Behindertenthemen hat die sozialdemokratische Bundestagsabgeordnete Silvia Schmidt eine "personenzentrierte und bedarfsgerechte Leistungsstruktur" der Eingliederungshilfe gefordert. In Anlehnung an das Prinzip der "Inklusion" der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen zitierte sie den ehemaligen Bundespräsidenten Dr. Richard von Weizsäcker mit den Worten "Was erst nicht getrennt wird, muss hinterher nicht integriert werden".
16.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Es wird zu wenig gemeckert "Es wird zuwenig 'gemeckert'", stellt Helmut Budroni, der Betreiber der Seite fest. Mit der Internetseite soll ein Forum geschaffen werden, in dem Bewohnerinnen und Bewohner, ihre Angehörigen und Freunde, aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich über ihre Erfahrungen austauschen können.
16.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Pflegeanbieter müssen ortsübliche Löhne zahlen Auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion antwortete die Bundesregierung: "Pflegeanbieter, die ihren Beschäftigten nicht die ortsübliche Vergütung bezahlen, sollen von der Zulassung durch Versorgungsvertrag ausgeschlossen werden."
15.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Eingliederungshilfe und Nachteilsausgleichsgesetz im Bundestag In einer Marathonsitzung berät der Bundestag morgen ab 9:00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden in zwei Tagesordnungspunkten unter anderem Anträge der Opposition zur Politik für behinderte Menschen.
14.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Banken nicht auf Kosten des Sozialstaates sanieren Die Volkssolidarität warnte heute davor, die Finanzmarktkrise auf Kosten der Bürger und des Sozialstaats zu lösen. Der Präsident des Sozial- und Wohlfahrtsverbandes, Prof. Dr. Gunnar Winkler, erklärte: "Es ist schon erstaunlich, wie schnell so viele Milliarden da sind, um Banken aus der Patsche zu helfen, während für Renten, Leistungen für Kinder und Jugendliche oder die notwendige Anhebung des Hartz IV-Regelsatzes kein Geld da sein soll. Damit wird die seit Jahren propagierte These widerlegt, dass wir uns den Sozialstaat nicht mehr leisten könnten."
14.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Gripability auf der REHACARE 2008 Zum zweiten Mal ist die Firma Gripability aus dem hessischen Freiensteinau in Düsseldorf vertreten. Firmenchef Patrik Öffner stellt seine Neuheiten vor und freut sich: "Wir stehen unmittelbar vor der Vergabe einer Hilfsmittelnummer, schon im Vorfeld wurden die Kosten von Krankenkassen übernommen."
11.10..08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Behinderten-Anwalt vor Gericht Über ein Gerichtsverfahren, in dem sich der Oldenburger Rechtsanwalt Alfred Kroll verantworten soll, wurde die Redaktion von einem kobinet-Leser informiert, dem der jetzt angeklagte Anwalt wie vielen anderen behinderten Menschen zu seinem Recht verholfen hat
06.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Wieder neues Heim in Sachsen Im Beisein der Sächsischen Staatsministerin für Soziales, Christine Clauß, wurde letzte Woche offiziell der Neubau der Wohnstätte und der Ganztagsbetreuungseinrichtung für schwerstmehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche in Hoyerswerda feierlich zur Nutzung übergeben.
04.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Marita Boos-Waidosch feierte 55. Geburtstag Die Behindertenbeauftragte von Mainz, Marita Boos-Waidosch feierte gestern ihren 55. Geburtstag. In einem Lied beschrieb ihr Mann Dieter Waidosch ihren Lebensweg.
02.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Das wurde aber auch Zeit "Das wurde jetzt aber auch Zeit, wenn sich die Bundesregierung international nicht völlig unglaubwürdig machen wollte", kommentierte H.-Günter Heiden vom NETZWERK ARTIKEL 3 den gestrigen Beschluss des Bundeskabinetts zur Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen. Jetzt müsse es eine zügige Behandlung in den parlamentarischen Gremien geben, wobei die gravierenden Übersetzungsfehler richtiggestellt werden müssten.
01.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Bundeskabinett macht Weg für Ratifizierung der UN-Konvention frei Mit einem Beschluss des Bundeskabinetts wurde heute der Weg für die Ratifizierung der UN-Konvention in Deutschland frei gemacht. Nach mehrmaliger Verschiebung wurde heute das Ratifizierungsgesetz vom Bundeskabinett beschlossen.
01.10.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org ISL: Vorsorgen statt versorgen lassen Mit Unverständnis hat die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland zur Kenntnis genommen, dass die Ratifizierung der UN-Konvention zu den Rechten behinderter Menschen weiter verzögert wird. Zugleich machte ISL auf den Slogan "Vorsorgen statt versorgen lassen" ihrer in Erlangen bevorstehenden Tagung zu einer Kernfrage deutscher Behindertenpolitik aufmerksam.
29.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Isolde Hauschild neue ForseA-Vorsitzende Die bisherige stellvertretende Vorsitzende des Forums selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen (ForseA), Isolde Hauschild, hat nach dem Tod von Elke Bartz bis zur Jahreshauptversammlung des Vereins im April 2009 den Vorsitz des Vereins übernommen.
26.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Bundesregierung zu aktiver Europapolitik aufgefordert Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) und die Europaabgeordnete Erika Mann haben heute die Bundesregierung aufgefordert, Europapolitik aktiv zu gestalten und die UN-Behindertenrechtskonvention bis Ende November zu verabschieden. Zu Beginn der Vertreterversammlung am Wochenende in Duderstadt wurde beraten, wie europäische Rahmenrichtlinien das soziale Miteinander in Deutschland prägen.
26.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Ziel: Budgetgenossenschaft Die BAG Gemeinsam leben - gemeinsam lernen führt ein neues Projekt zum Persönlichen Budget durch. Im Rahmen des Programms zur Strukturverstärkung des Persönlichen Budgets vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ist der BAG das Projekt genehmigt worden. Es heißt: Aufbau funktionsfähiger Selbsthilfestrukturen zur Verstärkung des Persönlichen Budgets mit Hilfe von Budget-Genossenschaften.
24.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Heimgemecker.de Wie Helmut Budroni aus Leichlingen heute kobinet mitteilte, hat er eine neue Seite ins Netz gestellt. Mit Heimgemecker.de hat er eine Plattform geschaffen, auf der "Heim"-bewohnerinnen und -bewohner, deren Angehörige und Freundinnen, bzw. Freunde auf Missstände in diesen Anstalten aufmerksam machen können. Ebenso die Kundinnen und Kunden ambulanter Dienste.
23.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention wieder verschoben Die Ratifizierung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen wurde von der deutschen Bundesregierung erneut verzögert. Nun schon zum zweiten Mal hat das Bundeskabinett die Entscheidung zu einem Ratifikationsgesetz verschoben. "Damit wird der Prozess in Deutschland unnötig verlangsamt", erklärte heute die Behindertenbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, Silvia Schmidt.
20.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Muldentaler Assistenzverein gedenkt Elke Bartz Der Muldentaler Assistenzverein e.V. (MAV e.V.) gedachte heute zu Beginn seiner jährlichen Mitgliederversammlung der am 25. August dieses Jahres verstorbenen ForseA-Vorsitzenden Elke Bartz.
20.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Zehn Jahre Protest am 5. Mai Mit der Aktion Mensch haben in dieser Woche Aktivisten der Behindertenbewegung über zehn Jahre Protest am 5. Mai beraten und diskutiert, wie es nun im Lichte der von den Vereinten Nationen verabschiedeten Behindertenkonvention weiter gehen soll. Die Übergabe von Unterschriften vom diesjährigen europäischen Protesttag für die immer noch ausstehende Ratifizierung der UN-Konvention scheiterte an Terminplanungen (von wem auch immer). Pressesprecher Peter Reichert vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter schickte kobinet seinen Bericht von der Tagung.
18.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.orgFür ein Leben mitten in der Gesellschaft Der rheinland-pfälzische Landesbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Ottmar Miles-Paul, und die kommunalen Behindertenbeauftragten und -beiräte in Rheinland-Pfalz plädierten bei einer gemeinsamen Tagung im Sozialministerium in Mainz dafür, dass die Rahmenbedingungen für ein Leben behinderter Menschen mitten in der Gesellschaft konsequent verbessert werden müssen.
10.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Der Traum der Dinah Radtke Am 11. Oktober findet die Fachtagung "Vorsorgen statt Versorgen lassen" zum 20-jährigen Bestehen des Zentrums für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen in Erlangen statt. Mit Dinah Radtke, eine der Gründerinnen des ZsL Erlangen, sprach Dr. Michael Spörke über die vergangenen Jahre, die Tagung, ihre Erwartungen an die Zukunft des Zentrum und einen Traum.
10.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Zuhause ist es am schönsten "Zuhause ist es am schönsten - Ich weiß doch selbst, wo ich wohnen will!" So lautet der Titel einer Fachtagung zu selbstbestimmten Wohn- und Lebensformen für ältere und behinderte Menschen, die heute von 9.30 bis 18.00 Uhr in der Stadthalle Hofheim am Taunus stattfindet. Sie wird organisiert und geleitet von Professor Dr. Kurt Jacobs, dem Kommunalen Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung der Stadt Hofheim am Taunus.
09.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Wo bleibt die UN-Konventions-Ratifizierung? Für Ende August war anvisiert, das Ratifizierungsgesetz für die UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen im Bundeskabinett zu verabschieden. Noch schlummert in Berlin der See und ist nichts geschehen.
03.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Für eine Zukunft mit unbürokratischer Persönlicher Assistenz Während Gerhard Bartz derzeit noch damit beschäftigt ist, die vielen Beileidsbekundungen, die er anlässlich des Todes von Elke Bartz bekommen hat, zu beantworten, machen sich schon einige Gedanken, wie das Thema Persönliche Assistenz zukünftig gemeinsam voran getrieben werden kann.
02.09.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org UN-Behindertenrechtskonvention endlich ratifizieren Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat heute der Bundesregierung empfohlen, die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen zügig und frei von Vorbehalten zu ratifizieren. Anlass dafür ist der in den nächsten Tagen zu erwartende Beschluss des Bundeskabinetts, das für die Ratifikation erforderliche Gesetz in den Bundestag einzubringen.
29.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Trauer um Elke Bartz Den ausdauernden Einsatz von Elke Bartz für die Selbstbestimmung der Menschen mit Behinderungen hat heute der christdemokratische Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe gewürdigt. Der Beauftragte seiner Fraktion für die Belange der Menschen mit Behinderungen sprach sein tiefes Mitgefühl dem Ehemann Gerhard Bartz, den Angehörigen und Freunden aus.
29.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Elke Bartz hat viele Sonnenblumen erblühen lassen Mit 50 Sonnenblumen verabschiedete sich die Behindertenbewegung heute symbolisch von Elke Bartz bei deren Begräbnis in Mulfingen-Hollenbach. Das Licht einer Kerze, die an beiden Enden gebrannt hat, sei zwar erloschen, die Blüten, die sie durch ihr Wirken zum Blühen gebracht hat, leuchteten aber weiter und würden neue Samen aussähen, versprach Ottmar Miles-Paul bei der Beisetzung.
27.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Elke Bartz hat wichtigen Auftrag hinterlassen Elke Bartz hat für die Bundesinitiative "Daheim statt Heim" einen wichtigen Auftrag hinterlassen, erklärte heute die Bundestagsabgeordnete Silvia Schmidt, die im Namen dieser Initiative große Trauer zum Ausdruck brachte. Das Land habe "eine Frau der klaren Worte" verloren, "eine der kompetentesten Beraterinnen in Sachen Persönliches Budget".
27.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Beerdigung von Elke Bartz am Freitag Die Beerdigung von Elke Bartz, die am Montag verstorben ist, findet am Freitag um 13.30 Uhr auf dem Friedhof in Hollenbach statt. Dies teilte Gerhard Bartz den kobinet-nachrichten mit.
27.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Noch viel zu tun bei Ambulantisierung Hamburger Behindertenhilfe Die Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen hat eine kritische Zwischenbilanz der Behindertenhilfe im Stadtstaat gezogen und vor einem Etikettenschwindel gewarnt.
26.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Behindertenbeauftragte kondoliert zum Tod von Elke Bartz Im Namen der Bundesregierung hat deren Behindertenbeauftragte Karin Evers-Meyer heute den Angehörigen von Elke Bartz ihr tiefes Beileid ausgesprochen. Deutschland habe "eine prägende Streiterin, Kritikerin und Mutmacherin verloren, und eine Frau, die die Welt menschlicher gemacht hat". Der Tod der Gründerin und Vorsitzenden des Forums selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen (ForseA) erfülle sie mit tiefer Trauer.
26.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Ein Feuerwerk ist erloschen Nachruf auf Elke Bartz von Ottmar Miles-Paul
25.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Elke Bartz ist gestorben Elke Bartz ist heute nach schwerer Krankheit gestorben. Die Vorsitzende des Forums selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen (ForseA) wurde nur 52 Jahre alt.
23.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Pflegebedarf muss im Vordergrund stehen Bei der Umsetzung der Pflegereform muss der Bedarf der pflegebedürftigen Menschen nach Ansicht der Volkssolidarität im Vordergrund stehen. Dies gelte auch für die Betreuung von demenziell erkrankten Menschen.
19.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Hilfsmittel zum Ausgleich einer Behinderung sind zu gewähren Die gesetzliche Krankenkasse muss zum Ausgleich einer Behinderung entsprechende Hilfsmittel gewähren. Das entschied das Landessozialgericht in Hessen laut einem heute veröffentlichten Urteil, gegen das keine Revision möglich ist.
18.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Streit über Pflegejobs für Arbeitslose Die Pläne der Bundesregierung, Langzeitarbeitslose zur Betreuung von Demenzkranken einzusetzen, sind heftig umstritten, berichtet heute der Tagesspiegel in Berlin. Während Pflegeverbände die Überlegungen kritisierten, warnte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt vor "Arroganz und Misstrauen gegenüber den Arbeitslosen".
18.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Behindertenpolitik im aktivierenden Staat kobinet-Redakteur Ottmar Miles-Paul sprach mit Dr. Michael Spörke über sein neu erschienenes Buch "Behindertenpolitik im aktivierenden Staat: Eine Untersuchung über die wechselseitigen Beziehungen zwischen Behindertenverbänden und Staat".
16.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Wer nicht ausgrenzt, muss nicht eingliedern "Wer nicht ausgrenzt, muss nicht eingliedern", unter diesem Motto hat der blinde Journalist Keyvan Dahesch vor kurzem einen Beitrag im tagesspiegel veröffentlicht. Darin plädiert er für eine inklusive Bildung von Anfang an und für eine korrekte Übersetzung der UN-Konvention.
15.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Vor kostenpflichtigen Beratungsangeboten gewarnt Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Karin Evers-Meyer, hat heute behinderte Menschen vor kostenpflichtigen Beratungsangeboten gewarnt.
15.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Zurück ins Leben! Daheim statt im Heim "Zurück ins Leben! Daheim statt im Heim" lautet der Titel einer Veranstaltung, an der gestern über 300 TeilnehmerInnen in der Stadthalle von Montabaur teilnahmen. Prof. Dr. Klaus Dörner warb dabei für die Auflösung von Einrichtungen, packte die Professionellen in diesem Bereich bei den Hörnern und forderte sie zum Umdenken auf.
15.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org 26 Millionen statt 1,73 Milliarden Kosten für AGG Während ein Gutachten der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft aus dem Jahre 2007 die Bürokratiekosten für die Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) auf 1,73 Milliarden Euro für die Wirtschaft geschätzt hat, geht eine neue Studie der wissenschaftlichen Kommission der Antidiskriminierungsstelle des Bundes nun von Kosten von 26 Millionen Euro aus. Und auch dabei seien die positiven Effekte des Gesetzes noch nicht berücksichtigt.
12.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Elke Bartz geht es kontinuierlich schlechter Elke Bartz geht es kontinuierlich schlechter. Dies schrieb Gerhard Bartz im letzten Rundbrief des Forums selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen. Sie freue sich aber auch weiterhin über Briefe, E-Mails oder Anrufe sehr.
12.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Dokumentation zur Kampagne für Assistenzleistungsgesetz "Wanted - Gleichwertige Teilnahme am Leben durch persönliche Assistenz = Assistenzleistungsgesetz". Unter diesem Titel ist eine Dokumentation zur Kampagne für ein Assistenzleistungsgesetz der netzwerk-frauen Bayern erschienen.
09.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Wohnen, wie wir wollen "Wohnen, wie wir wollen" lautet der Titel eines Projektes, das Mensch zuerst - das Netzwerk von Menschen mit Lernschwierigkeiten - durchführt. Während der Mitgliederversammlung des Netzwerks wurde das Projekt in Duderstadt vorgestellt.
09.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Assistenz - Schlüssel für selbstbestimmtes Leben Während des Sommercamps für ein selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen wurde es wieder deutlich: Persönliche Assistenz ist ein Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen. Denn ohne diese Assistenz hätten viele TeilnehmerInnen nicht an diesem Camp teilnehmen können.
07.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Vergütungsdumping wird nicht akzeptiert Der Bundesverband der Bahn-BKK will mit den sächsischen Pflegediensten zum 1. August 2008 neue Einzelverträge zur Häuslichen Krankenpflege schließen, weil die aktuellen Vergütungen gemäß den Rahmenverträgen zu hoch seien. Die von der Bahn-BKK angebotenen Preise liegen deutlich unterhalb des aktuellen bundesweiten Durchschnitts und werden als Vergütungsdumping angesehen.
06.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Fragen zum Persönlichen Budget immer konkreter Die Fragen werden immer konkreter, sagte Ilona Hahne vom Beratungstelefon zum Persönlichen Budget bei der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben Deutschland - ISL. Unter der Rufnummer 01802 216621 können sich behinderte Menschen und ihre Angehörigen (6 Cent pro Minute) zum Persönlichen Budget beraten lassen.
02.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Pflegeberatung ganzheitlich ausrichten Die Deutsche Vereinigung für Sozialarbeit im Gesundheitswesen hat in dieser Woche ein Konzept zur Pflegeberatung vorgelegt, das einen Überblick über die umfassenden Aufgaben der Pflegestützpunkte und die hierfür nötigen Kompetenzen bieten soll.
01.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Anpassung der Assistentenentgelte verweigert! . Am 1. August 2008 gibt es eine Gebietsreform in Sachsen. Bereits jetzt hat der Kostenträger des schwerbehinderten Jens Merkel angekündigt, dass ab diesem Zeitpunkt die Löhne seiner Assistenten "eingefroren" werden sollen.
01.08.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Vorsorgen statt Versorgen lassen Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland - ISL e.V. veranstaltet am 11. Oktober in Erlangen eine Fachtagung zum Thema "Vorsorgen statt Versorgen lassen". Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Zentrums für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen e.V. Erlangen möchte die ISL einen eigenständigen Beitrag zu einer zentralen Frage der Gegenwart leisten.
28.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Mediation zur Konfliktlösung in der persönlichen Assistenz . VIF, die Vereinigung Integrationsförderung in München, bietet Mediation als Weg zur Konfliktlösung in der persönlichen Assistenz an. Assistenzerfahrene Menschen mit und ohne Behinderung ließen sich gemeinsam zu zertifizierten Mediatoren schulen, erfuhr kobinet von Projektleiterin Jessica Wandt.
27.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Nachrichten zur Behindertenpolitik in Kaiserslautern . Marcus Blüm hat sich zum Ziel gesetzt die Nachrichtenlage für behinderte Menschen vor Ort zu verbessern und ist derzeit dabei ein Nachrichtenportal zu Behindertenfragen in Kaiserslautern aufzubauen.
25.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Blockiert Deutschland weiter Verbesserung des Antidiskriminierungsrechts? Mit ihrer Blockadehaltung gegen eine Verbesserung des europäischen Antidiskriminierungsrechts treiben Politiker der christlichen Unionsparteien Deutschland in die Isolation. Das geht aus einem Bericht hervor, den Tanja Richter vom Europäischen Netzwerk für selbstbestimmtes Leben ENIL über den vor einer Woche abgehaltenen Antidiskriminierungstag in Bonn verfasst hat.
24.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Elke Bartz ist wieder zu Hause Die an Krebs erkrankte Vorsitzende des Forums selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen (ForseA), Elke Bartz, hat sich auf eigenen Wunsch aus der Klinik entlassen lassen und ist seit Dienstag Abend wieder zu Hause.
20.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Flyer zur Eingliederungshilfe Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen haben einen Flyer zur Diskussion um die Eingliederungshilfe herausgegeben, der im Internet heruntergeladen werden kann.
18.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Elke Bartz ist schwer erkrankt Seit Wochen liegt die Vorsitzende des Forums selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen, Elke Bartz, im Krankenhaus. Nun steht fest, dass sie schwer erkrankt ist.
14.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Privatversicherung nicht immer besser Wer privat versichert ist und die Pflegeversicherung in Anspruch nehmen will, hat nicht automatisch einen Anspruch auf die gleichen Leistungen wie ein gesetzlich Versicherter. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (Az. B 3 P 3/06 R) hervor.
02.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org NETZWERK ARTIKEL 3 begrüßt Richtlinienvorschlag der EU-Kommission Als "wichtigen Schritt zum Abbau der immer noch bestehenden Diskriminierungen behinderter Frauen und Männer in Europa" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 heute den horizontal angelegten Richtlinienvorschlag der EU-Kommission begrüßt.
02.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Neue Broschüre zum persönlichen Budget im Rheinland "Das Persönliche Budget - ein Schritt zu mehr Selbstbestimmung und Selbstständigkeit", so lautet der Titel eines 16-seitigen bebilderten Heftes, das sich an Menschen mit Behinderung, die sich über das Persönliche Budget informieren wollen, aber auch an Angehörige und potentielle Assistenz-Anbieter richtet.
02.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Daheim statt Heim kooperiert erfolgreich mit Selbst Aktiv Auf einer Tagung der Initiative "Daheim statt Heim" in Berlin Ende Juni die Bundestagabgeordnete Silvia Schmidt als Mitinitiatorin der Initiative die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Selbst Aktiv, dem Netzwerk behinderter Menschen in der SPD, als beispielhaft hervorgehoben.
02.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Neue Broschüre zum persönlichen Budget im Rheinland "Das Persönliche Budget - ein Schritt zu mehr Selbstbestimmung und Selbstständigkeit", so lautet der Titel eines 16-seitigen bebilderten Heftes, das sich an Menschen mit Behinderung, die sich über das Persönliche Budget informieren wollen, aber auch an Angehörige und potentielle Assistenz-Anbieter richtet.
01.07.08 Der nachfolgende Link öffnet ein neues Fenster zu http://www.kobinet-nachrichten.org Pflegereform tritt heute in Kraft Das lange diskutierte und umstrittene Pflege-Weiterentwicklungsgesetz tritt heute in Kraft und bringt für die Betroffenen eine Reihe von Veränderungen


| zurück zu den aktuellen Nachrichten | zur Startseite |

 

© 2006 ForseA - Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.