Bundesverband
Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.
Position: ARCHIV

INFORUM: Ausgabe 2/2002 (Textauszug)

Kobinet-Nachrichten 18.04.2002

Fünf Jahre ForseA e.V.

Heute auf den Tag genau ist es fünf Jahre her, als das Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen - ForseA e.V. gegründet wurde. Eine gute Gelegenheit, eine Bilanz zu ziehen.

Mulfingen (kobinet) Die Geburt war nicht ganz so einfach als das Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen - ForseA e.V. - heute vor fünf Jahren gegründet wurde, doch das verbandsübergreifende Forum hat sich in der Praxis bestens bewährt. Im Schatten der Debatte um die Pflegeversicherung war es für die Betroffenen damals klar, dass man sich besser und verbandsübergreifend organisieren muss, um nicht ständig das Nachsehen zu haben. Doch wie dieser Weg genau aussehen sollte, darüber wurde intensiv gerungen. Während die einen ein loses Bündnis bevorzugten, stritten die anderen für einen klar organisierten und handlungsfähigen Verein.

Heute, fünf Jahre nach dieser Gründung ist ForseA zu einer festen Instanz in der deutschen Behindertenpolitik geworden. Das gute daran ist, dass die Kräfte zielgerichtet auf das Thema Assistenz konzentriert werden. Ähnlich wie das NETZWERK ARTIKEL 3, das seinen Schwerpunkt auf die Gleichstellung Behinderter gelegt hat, zeichnet sich auch bei ForseA diese Konzentration auf ein Kerngebiet durch eine enorme Kompetenz und vielfältige Kontakte in diesem Bereich aus.

„Im Hinblick auf die Tatsache, dass behinderte Menschen heute immer noch unter zum Teil menschenunwürdigen Bedingungen leben müssen und oftmals nicht die nötige Assistenz haben, um vor die Tür zu kommen, muss der Frage der Assistenzabsicherung nach wie vor eine besondere Bedeutung zukommen“, so Elke Bartz, die für ForseA von Anfang an als Vorsitzende agiert.

Verschiedene Tagungen, öffentlichkeitswirksame Aktionen, eine Vielzahl von Beratungen, viele Briefe und Artikel und die Mitwirkung bei diversen Anhörungen und in Arbeitsgruppen zeichnen die Arbeit von ForseA während der letzten fünf Jahre aus.

Die Tour für Menschenwürde in der Pflege, die das Forum letztes Jahr mit Veranstaltungen in über 30 Städten Deutschlands koordinierte, und eine kürzlich erschiene Broschüre zu Zwanzig Jahre Assistenz sind dabei nur einige Highlights, auf die das weitgehend ehrenamtlich geführte Forum stolz sein kann. „Wir haben nicht die Ressourcen, wie sie die großen Verbände haben und agieren weitgehend aus unseren Wohnzimmern heraus. Dafür wissen wir warum und wofür wir kämpfen und setzen unsere Energie voll und so effektiv wie möglich dafür ein», so Elke Bartz.

So hat sich das Forum mit der kürzlich angelaufenen Kampagne für eine faire Assistenz auch für dieses Jahr wieder hohe Ziele gesetzt, in dem es das Thema Assistenz massiv in den Wahlkampf einbringen wird. Daher gebührt ForseA auch von Seiten von kobinet ein herzlicher Glückwunsch zu diesem Geburtstag. omp

| Letzte Seite | Zum Textanfang |

© 2006 ForseA - Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.